Lackier und Servicecenter Kleve GmbH

Wir sind ein hoch spezialisiertes Unternehmen, das sich mit der Unfallschadeninstandsetzung bei modernen PKW‘s und kleinen LKW‘s beschäftigt.

Die Unfallschadeninstandsetzung ist eine unserer Kernkompetenzen. 16 Jahre Erfahrungen und Investitionen in die neueste Technik haben uns zum hoch spezialisierten und professionellen Unternehmen im weiten Umkreis gemacht.

In unserem Betrieb haben wir alle Gewerke, wie Lackiererei, Karosserie- und Mechaniker- Werkstatt unter einem Dach vereint.

In unserem Unternehmen arbeiten 37 Mitarbeiter, davon 5 Auszubildende.

Angebotene Praktikumsstellen

Praktikum im Bereich / Beruf Stellen pro Jahr Dauer des Praktikums
Fahrzeuglackierer    
Kauffrau/-mann für Bürokommunikation    
KFZ-Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker    

Beschreibung Praktikumsplätze

  • Fahrzeuglackierer
    Als Praktikant in unserem Unternehmen werden Sie eine Vielzahl von Eindrücken bekommen. Sie werden sehen, wie aus einem kaputten Fahrzeug über verschiedene Stationen
    - Vorbereitung (schleifen, spachteln, grundieren)
    - Farbe spritzen (verschiedene Endlacke)
    - Finish (Dreckstippenentfernung, Fahrzeugreinigung)
    ein heiles Fahrzeug entsteht.
  • Kauffrau/-mann für Bürokommunikation
    Auf Sie wartet ein kommunikatives Arbeitsumfeld in unserer Annahme, wobei die Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung im Mittelpunkt steht.

Angebotene Berufsausbildungen

Ausbildungsberuf Stellen pro Jahr Ausbildungszeit
Fahrzeuglackierer 1 - 2 3 Jahre
Kauffrau/-mann für Bürokommunikation 1 3 Jahre
KFZ-Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker 1-2 3 Jahre

Beschreibung Ausbildungsplatz

  • Fahrzeuglackierer
    • Fahrzeuglackierer beschichten Fahrzeuge aller Art mit Lacken. Sie beurteilen Karosserie- und Lackschäden und bereiten Untergründe z.B. durch schleifen und grundieren für die Lackierung vor. Beim Entrosten, Schleifen und Entfetten von Untergründen sowie beim Abdecken und Abkleben von nicht zu lackierender Fläche ist Sorgfalt gefragt. Mit Spritzpistolen tragen sie die einzelnen Lackschichten auf.
    • Manchmal müssen die Fahrzeuglackierer und Fahrzeuglackierinnen erst Autoteile ausbauen, damit sie hinterher dort lackieren können. Kleinere Reparaturen gehören zu ihren Aufgaben. Deshalb sind sie mit Vorarbeiten wie zum Beispiel der Blechbearbeitung vertraut, aber auch mit Schleifen und Grundieren.
    • Um schließlich genau den gewünschten Farbton zu treffen, müssen die Fahrzeuglackierer meistens die Lacke mischen. Dieses Mischen kann recht schwierig sein. Ist es endlich gelungen, wird das Fahrzeug lackiert.
    • Nach dem Lackieren sieht das Fahrzeug meist wieder aus wie neu!
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in
    • Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in sind Sie ein echtes Allround-Talent und gleichzeitig ein Hightech-Profi. Ob PKW oder Nutzfahrzeug - deren Karosserien werden von Ihnen im Team mit anderen hergestellt und repariert. Dabei können Sie sich in unserem Betrieb auf die Fachrichtungen Karosserieinstandhaltungstechnik spezialisieren:

    • Die Karosserieinstandhaltungstechnik:

      Sie setzen Unfallschäden jeglicher Art und aller Fabrikate instand.
      Vom Wechsel eines Stossfängers bis zur Reparatur komplizierter
      Karosserie-Struktur- Schäden ist bei uns alles möglich.

      So unterschiedlich wie die Aufgaben sind auch Werkzeuge und Materialien - es werden Metalle und Kunststoffe vermessen, geschnitten und geschweißt, aber auch Farben, Lacke, Glas, Dicht- und Isolierstoffe verarbeitet. Das vielseitige Aufgabengebiet schließt auch die Beratung von Kunden ein. Sie wollen ja letztendlich wissen, was machbar ist, ob Wünsche verwirklicht werden können.

      Die Arbeit an Karosserie und Fahrzeugrahmen erfordert viel Spezialwissen. Jeder Tag bringt neue Aufgaben. Das alles macht den Beruf so spannend.  

      Eine intensive Ausbildung vermitteln Ihnen die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten sowie umfassende Maschinen-, Werkzeug- und Materialkunde und den Umgang mit modernster Technik.

      Sie werden fit in Hydraulik, Pneumatik, Elektrik und Elektronik. Und auch der Computer gehört heute ganz selbstverständlich zum Handwerk: für die digitale Schadensdiagnose, für die Auftragsplanung und -kalkulation mit moderner Bürosoftware. Darüber hinaus erlernen Sie kaufmännisches Grundwissen, um Aufträge zu kalkulieren sowie den ganzen Ablauf im Betrieb planen und organisieren zu können.

Anforderungen und Qualifikation

  • Neben einem vorzeigbaren Schulabschluss jeglicher Art, legen wir großen Wert auf motivierte, zuverlässige und begeisterungsfähige Bewerber.
  • Ein Praktikum wird gewünscht

Programm Nacht der Ausbildung

Erläutern des Berufsbildes, Zeigen der Räumlichkeiten

Ansprechpartner zum Thema Ausbildung

Lackier- und Servicecenter Kleve GmbH
Herr Heinz Seitz
Siemensstraße 27a

47533 Kleve

T: 0 28 21 - 97 99 90
E:  info@lackiercenter-kleve.de
W: http://www.lackiercenter-kleve.de